Abschluss zwischen MEK und Alcorta Forging Group

Die MEK-Gruppe schließt mit der Alcorta Forging Group einen Vertrag über fünf Jahre im Wert von 18.000.000 M€ ab. Für dieses Projekt investiert MEK 4.700.000€ in drei Transfermaschinen des Typs Hydromat HS12.

Das Produkt, ein auf Transfermaschine bearbeiteter Injektor aus geschmiedetem Edelstahl, soll in den Benzin-Einspritzsystemen installiert werden, die Continental für die Marke General Motors fertigen wird. Sein Globaler Markt wird Europa, Asien und die USA umfassen.


Mit diesem Vertrag schließen sich zwei baskische Unternehmen zusammen, um einen großen multinationalen Konzern zu bedienen.


Dank der Übereinkunft schafft MEK 15 neue Arbeitsplätze, 12 direkte und 3 indirekte, sowie Wert für die Unternehmen in der Umgebung.

Weitere Nachrichten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.