Gründung von MEK School

In Zusammenarbeit mit bekannten Zentren in der Gegend von Eibar und dem chinesischen Yancheng gründet MEK ein internes Schulungszentrum, um den Auszubildenden Kenntnisse über die Technologie und Bedienung CNC-gestützter Transfermaschinen zu vermitteln.

Angesichts der Komplexität der Transfermaschinen entschließt sich MEK zur Gründung von MEK School, einer Schule, um in dieser Materie qualifizierte Fachkräfte auszubilden, die in neuen und in bereits industriell eingeführten Projekten Kenntnisse, Entwicklung und Innovation einbringen werden.

Den Auszubildenden stehen dank MEK School die neuesten Technologien zur Verfügung und damit auch die Chance einer hervorragenden beruflichen Entwicklung, durch die sie zu den besten und einzigen Fachkräften auf diesem Gebiet werden können. Denn die Bearbeitung auf Transfermaschinen ist derzeit im Lehrplan der staatlichen Berufsschulausbildung nicht vorgesehen.

Weitere Nachrichten

Investitionszuschuss aus EFRE-fonds

Die Thüringer Aufbaubank gewährt der Mecalbe GmbH einen Investitionszuschuss aus dem Förderprogramm Thüringen-Invest zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität des Unternehmens. Dieser Zuschuss wird aus Landesmitteln des Freistaats Thüringen und Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE-Fonds) finanziert. .vc_custom_1419240516480{background-color: #f9f9f9 !important;} MEK übernimmt eines der wenigen auf Sintern spezialisierten inländischen Unternehmen.Die Unternehmensgruppe setzt auf [...]

MEK übernimmt eines der wenigen auf Sintern spezialisierten inländischen Unternehmen.

Die Unternehmensgruppe setzt auf Aisi, S.A. (Manufacture of Sintered Products), ein Unternehmen mit Sitz im Mena-Tal, und erweitert damit ihr technologisches Angebot. Aisi wurde im Jahr 2000 gegründet und seine 20 Personen umfassende, junge Belegschaft verfügt über umfassende Erfahrung in diesem recht wenig bekannten Bereich. Der Erwerb der Gesamtheit der Aktion von Aisi ist die [...]

Die Eingliederung von Tornillería LEMA in die MEK Group stärkt die unternehmerische Expansion

In Zusammenarbeit mit Elkargi Consulting erwarb die MEK Group Tornillería LEMA, ein führendes, für den Automobilsektor tätiges Lohnfertigungsunternehmen. Damit konsolidiert die Gruppe ihr Angebot und stärkt ihre internationale Expansion. MEK Group entstand 2016 durch den Zusammenschluss von ORZA, dem Unternehmer Valentín Ganchegui und Whitehole, Family Office von Alejandro Ormazabal, mit dem von Javier Alcoba geleiteten [...]